Die Frauenreuther-Schützenjugend

Jahreshauptversammlung der Schützenjugend

 

(02.03.2018) Das Training macht Spaß. Die Selbstständigkeit motiviert. Nach der Wahl eines eigenen Jugendgremiums vor zwei Jahren treffen sich die Schüler und Jugendlichen der Frauenreuther Sportschützen und ziehen hochzufrieden Bilanz. Es sei viel bewegt worden bei den Frauenreuther Jungschützen, sagte Vorsitzende Tina Dietz, die sich beim Treffen im Schützenheim über den Besuch der beiden Vorsitzenden des Hauptvereins, Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz, freute. In einer kurzen Jahresrückschau rückte Tina Dietz die Aktivitäten des Schützennachwuchses in den Mittelpunkt. "Mit viel Zeit und großer Leidenschaft habt ihr euch dem Schießsport gewidmet." Für dieses Engagement bei den allwöchentlichen Trainingseinheiten und die Teilnahme an den Wettkämpfen hatte die Vorsitzende für die jungen Mitglieder eine kleine süße Überraschung mitgebracht. Stolz zeigte sie sich auch, dass zahlreiche Jugendliche in die Mannschaften der Erwachsenen aufgerückt sind und hier mit ordentlichen Ergebnissen zu den Erfolgen im Rundenwettkampf und bei überregionalen Wettkämpfen beitragen. Ein Sonderlob gab es für Patrick Stengl, der im vergangenen Jahr das Amt des Mannschaftsführers bei der ersten Mannschaft übernommen hat. Auch dem Jungschützen Adrian Käß dankte Tina Dietz. "Er arbeitet derzeit zusammen mit Vorsitzender Edeltraud Kaßeckert an den Planungen und der Gestaltung des Schützenausflugs nach Coburg." Abwechslung vom Trainingsalltag bescherten zahlreiche gesellschaftliche Veranstaltungen des Hauptvereins. Tina Dietz dankte den beiden Vorsitzenden Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz. Festgehalten wurden all diese Ereignisse von der Schriftführerin des Jugendgremiums, Jasmin Stengl. In ihrem Protokoll schilderte sie den Jahresablauf der Frauenreuther Jungschützen. Die einzelnen Ergebnisse und Platzierungen der Jungschützen zeigte Jugendbetreuerin Elena Schlicht auf. Für die Anschaffung des neuen vierten elektronischen Schützenstands dankte sie dem Hauptverein. Patrik Stengl gab einen Überblick über die finanzielle Situation der Frauenreuther Nachwuchsschützen und zeigte die Kassenbewegungen auf. Gruß- und Dankesworte sprachen die beiden Vorsitzenden des Hauptvereins, Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz. Beide würdigten die gute Arbeit des Nachwuchses und freuten sich über den hervorragenden Zusammenhalt, der auch über die Vereinsgrenzen hinaus gepflegt werde. "Ihr bekommt von uns auch weiterhin jegliche Unterstützung", versicherte Edeltraud Kaßeckert.

Jugendpokalschießen 2017

 

(20.01.17) Eine großartige Leistung vollbrachte mit 95 Ringen Sandra Schraml beim vereinsinternen Jugendpokalschießen. Für die Jugendlichen der Frauenreuther Sportschützen hatte Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert Pokale, Medaillen und ein „Taschengeld“ gespendet.  Aufgestockt wurde das Taschengeld für den erfolgreichen Nachwuchs durch den 2. Vorsitzenden Reinhard Schwarz. Jugendleiterin Elena Schlicht dankte bei der Siegerehrung deshalb den beiden Sponsoren besonders. Die beiden Spender bekamen zudem einen kräftigen Applaus von den anwesenden Besuchern.  Die Siegerliste des Jugendpokalschießens: 1. Sandra Schraml 95 Ringe, 2. Christian Kraus 84 Ringe, 3. Patrick Stengl  82 Ringe, 4. Adrian Käs 81 Ringe, 5. Jasmin Stengl 75 Ringe, 6. Dominik Stock 62 Ringe, 7. Aziz Sperber 54 Ringe.

Ergebnisse

Tiro Cup 2016 Einzelergebnisse.pdf
PDF-Dokument [244.3 KB]

Das neue Jugendgremium

Großen Zuspruch hatte die Jugendabteilung des Vereins schon immer. Bei den Jahreshauptversammlungen wurden immer, je nach Zuspruch und Anzahl der Jungschützen, einer bis drei Jugendleiter gewählt. Sie gehörten dem Gesamtvorstand an. 2016 wurde die Jugendarbeit noch weiter forciert. "Wir müssen das Potenzial unserer Jugendlichen nutzen und weiter ausbauen", meinte Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert und leistete zum Start des Jugendgremiums bei der Jahreshauptversammlung große Hilfestellung. Auch versprach sie den Jungschützen: "Ihr könnt jederzeit kommen, wann immer ihr Hilfe braucht". Das Jugendgremium arbeitet ab sofort eigenständig, organisiert sportliche Wettbewerbe und ist gesellschaftlich aktiv. Auch eine eigene Jahresversammlung mit Protokoll wird abgehalten. Das Jugendgremium der Frauenreuther Sportschützen setzt sich für die Belange der Vereinsjugend ein und fungiert als Interessenvertretung gegenüber dem Vorstand und dem Hauptverein. Darüber hinaus arbeitet das Gremium eng mit den Jugendleitern der Frauenreuther Sportschützen zusammen und unterstützt deren Arbeit mit eigenen Ideen und Planungen im sportlichen wie auch im gesellschaftlichen Bereich. Der Wunsch nach der Wahl der Vorstandschaft: "Wir möchten zu einem lebendigen und vielseitigen Vereinsleben beitragen." Die Wahl brachte folgende Ergebnisse: Vorsitzende Tina Schlicht, 2.Vorsitzender und Kassier Patrick Stengl, Schriftführer Jasmin Stengl, Beisitzer Dominik Stock, Die Delegierten für den Kreisjugendring heißen Yannik Scharnagl und Tina Schlicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhard Schultes