Schützenverein "Steinwaldia" 1904 Frauenreuth e.V.
Schützenverein "Steinwaldia" 1904 Frauenreuth e.V.

Aus dem Vereinsleben .....

Schnupperschießen

Die Sportgeräte Pfeil und Bogen, Luftpistole, Luft- und Lasergewehr sowie das Schießen auf Biathlonscheiben konnten Jung und Alt bei einem Schnupperkurs der Frauenreuther Sportschützen ausprobieren. Trainer und Schießaufsichten zeigten Kindern und Jugendlichen den Umgang mit den Sportgeräten und gaben Tipps für künftige sportliche Erfolge. Die fachkundigen Einweisungen durch Trainer Daniel Kaßeckert und zahlreicher Schießaufsichten gehörten zum Programm. Viel Spaß hatten die Kids beim anschließenden praktischen Teil. So manch guter Schuss ins „Schwarze“ oder die Pfeile direkt im Zentrum, erfreuten besonders. Für interessierte Kinder besteht deshalb die Möglichkeit am allwöchentlichen Jugendtraining teilzunehmen. Die Trainings- und Schießzeiten sind jeweils am Freitag ab 19 Uhr.

Maibaumklau endet mit großer Feier

Traditionsbewusstsein haben sie – die Jugendlichen vom „Wetzldorfer Haisl“. Auch in diesem Jahr waren sie erfolgreich beim Maibaumklau. Bereits in der Nacht auf Donnerstag hatten sie den Maibaum der Frauenreuther Sportschützen entwendet. Der Baum lag zu diesem Zeitpunkt noch unbewacht und ungesichert im sicher geglaubten Versteck. Ihre blau-weiße Beute feierten die Jugendlichen deshalb ausgelassen. Am Freitag (29.04.) wurde erstmals Kontakt mit den Schützen aufgenommen. Dem alten Brauch folgend, handelten dabei die Diebe die Ablöse für den Frühlingsboten aus. So sicherte Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert den jungen Burschen sechs Kasten Bier und eine Brotzeit als Gegenwert für den entführten Baum zu. Ferner mussten sie beim Aufstellen helfen. Pünktlich um 13 Uhr kamen sie am 1. Mai mit einem herausgeputzten Oldtimer-Traktor, der auf einem langen Transportgespann den 22 Meter langen Maibaum zog, am Dorfanger in Frauenreuth an. Auf der blau-weißen Beute sitzend, feierten die Burschen und Mädchen vom „Wetzldorfer Haisl“ ausgelassen. Den Sound dazu lieferte ein altes Feuerwehrauto mit heißen Rhythmen aus der Stereoanlage. Das anschließende Aufstellen des Maibaums kostete zwar Kraft, doch es war auch „ne fetzn Gaudi“, so der Kommentar vieler Beteiligter. Gezeigt haben die Mitglieder des „Wetzldorfer Haisl“ auch, dass bei den durchgeführten Aktionen - Baum finden, Diebstahl planen, Helfer und Freunde zusammentrommeln und Raubzug durchführen - nichts beschädigt werden muss, sondern eine Tradition weitergeführt wird, an der alle Beteiligten auch noch Spaß haben. Ein ausführlicher Bericht in der Tagespresse hier ...., Bilder von der Maibaumaktion hier ….

 

.... und nachfolgend zur Maibaumaktion ein Film von Hans Lenk. Die Fraunreuther Sportschützen sagen "Vergelt`s Gott".

Monatsversammlung beim „Sporn“

Bei der Monatsversammlung am 29. April beim "Sporn" wurden junge Schützinnen und Schützen in den Fokus gestellt, die kürzlich ihre Ausbildungen absolvierten. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert (mitte) gratulierte (von links) Nikolas Heider, Elena Schlicht, Christain Kraus und Daniel Kaßeckert. Einen ausführlichen Bericht über die Zusammenkunft beim "Sporn" finden sie hier ....

Ehrung der Gaumeister

Die Ehrung der Gaumeisterschaftschaft veranstaltete der Verein aufgrund einer Terminüberschneidung im kleinen Rahmen am Ende der Monatsversammlung beim „Sporn“. 1. RWK Leiter Reinhard Schwarz brachte die Urkunden und Medaillen von der Veranstaltung aus Thumsenreuth mit und vollzog die Übergabe gemeinsam mit dem 2. Sportleiter Daniel Kaßeckert. Die Ergebnisliste hier ….

Arbeitseinsatz fand viele Helfer

Viele Mitglieder bewiesen beim Arbeitseinsatz rund um das Schützenheim, dass sie nicht nur am Schießstand aktiv sind. Fit gemacht wurde die Sportanlage für das Schnupperschießen für Jung und Alt am 13. Mai. Trotz der trüben Witterungsverhältnisse war die Stimmung ausgezeichnet. Mit vollem Einsatz waren Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert und ihre Helferinnen und Helfer beim Aufbau der Bogenanlage, der Carporterweiterung, Gestaltung der Außenanlagen, Leerung der Kugelfänge an den Schießständen und bei der Abfallbeseitigung am Werk. Eine deftige Brotzeit zur Stärkung erfreute die Mitglieder zum Abschluss. Bilder von der Aktion in der Fotogalerie, hier …..

Frauenreuther Schützenjugend ganz stark

Große Freude bei Trainer Daniel Kaßeckert und Jugendleiterin Elena Schlicht: LP-Schützling Dominik Stock schaffte bei der Jugendrangliste des Oberpfälzer Schützenbundes den Einzug in das Finale und hier sensationell den ersten Platz. Der Wettkampf fand am 10.04.2016 im Leistungszentrum Pfreimd statt. Jugendleiterin Elena Schlicht, die den Nachwuchsschützen begleitete, war die erste Gratulantin und freute sich nach der Rückkehr mit Trainer Daniel Kaßeckert auch über die Ergebnisse ihrer anvertrauten Sprösslinge vom Vortag, bei der Gaumeisterschaft des Schützengaus Steinwald in Thumsenreuth: Adrian Käß  LG 340 Ringe,  Andreas Fischer LG 355, Christian Kraus LP 349, Dominik Stock LP 348, Jasmin Stengl LG 155 und Saskia Härtl LG 125 Ringe.

Kegelabend

Nicht nur mit dem Gewehr und der Pistole machen die Frauenreuther Sportschützen eine gute Figur. Der Kegelabend im Schützenhaus Friedenfels stand unter dem Motto: "Gut Holz", "Alle Neune" aber auch "eine ruhige Kugel schieben". Diese Redensarten wurden von zahlreichen Mitgliedern häufig umgesetzt und mit donnerndem Applaus begleitet. Neben der Siegerin Doris Trottmann, die im Finale Ehemann Albert nicht den Hauch einer Chance ließ, waren Yannick, Adrian, Heike, Ottmar, Albert und Bulli in der Mannschaftswertung erfolgreich. Der Lohn für die Sieger und Siegerinnen - eine rauschende Siegesfeier beim nächsten Trainingsabend – so das Versprechen von Vorsitzender Edeltraud Kaßeckert. Weitere Bilder hier …..

Gaumeisterschaft in Thumsenreuth

Die neue Sportanlage der SG 1898 Thumsenreuth war am 08. und 09. April Austragungsort für die  Gaumeisterschaft. Viele Schützen und Schützinnen strebten dabei nicht nur um den Titel des Gaumeisters/Gaumeisterin, sondern auch um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft in Pfreimd. Eingebunden waren auch die Frauenreuther Sportschützen. Neben guten Ergebnissen im Jugendbereich (Ergebnisliste demnächst hier), waren Daniel Kaßeckert, Bernhard Stock und Elena Schlicht als Arbeits- und Aufsichtspersonal eingeteilt.

Gauschriftführer verabschiedet

Gauschriftführer Bernhard Schultes „verabschiedete“ der Schützengau Steinwald bei seiner Jahreshaupt-versammlung im Schützenhaus Thumsenreuth aus der Vorstandschaft. Er hatte bei der Neuwahl nicht mehr kandidiert und schied auf freiwilligen Wunsch. Das neugewählte Gauschützenmeisteramt mit Norbert Lippert, Martin Häupler und Edeltraud Kaßeckert, dankte Bernhard Schultes für seine 32-jährige Tätigkeit als Gauschriftführer. Der Ausscheider freute sich über ein Weinpräsent.

Die Hobbyliga feierte ihren RWK Abschluss

 

Ein ausführlicher Bericht von Edeltraud Kaßeckert, die ihren Ehemann und Mitglied der Mannschaft begleitete, hier ….

Neue Gauvorstandschaft

 

Mit fünf Mitgliedern sind seit 01. April 2016 die Frauenreuther Sportschützen in der Vorstandschaft des Schützengaus Steinwald vertreten. Bei der Jahreshauptversammlung in Thumsenreuth wurde Edeltraud Kaßeckert zur 3. Gauschützenmeisterin, Wolfgang Schlicht zum Gauschriftführer, Daniel Kaßeckert zum 3. Gausportleiter und Elena Schlicht zum 2. Rundenwettkampfleiter gewählt. Reinhard Schwarz führt weiterhin das Amt des 1. Rundenwettkampfleiters aus. Ein ausführlicher Bericht, hier .....

Fünf Mitglieder verabschiedet

 

Verabschiedet wurden bei der JHV fünf ehemalige und langjährige Mitglieder der Vorstandschaft. Alle haben nicht mehr kandidiert und schieden auf freiwilligen Wunsch. "Pensioniert" wurden die fünf Vorstandsmitglieder mit je einer wertvollen Ehrennadel und persönlichen Worten der Vorsitzenden. Edeltraud Kaßeckert hatte dabei die Lacher auf ihrer Seite, als sie bei ihrer Laudatio an so manche Begebenheit und schon lange vergessene Anekdote der Geehrten verwies. Deshalb dankten ihr im Gegenzug auch die „Ausscheider“ für die anerkennenden Worte und Erinnerungen an das bunte Vereinsleben. Ausgeschieden ist Doris Trottmann, sie war acht Jahre im Vorstand als Beisitzerin und zeichnete sich als aktive Helferin in den Verkaufsständen bei Vereinsfesten aus. Rudi Wildenauer gehörte 24 Jahre der Vorstandschaft an, wobei er acht Jahre als Hauptkassier, vier Jahre als Kassenprüfer und 12 Jahre als Beisitzer tätig war. Bernhard Petrik erhielt die Ehrennadel für besondere Verdienste für seine 28-jährige Vorstandstätigkeit. Als Sportleiter für Luftdruckwaffen und den Bogensport machte sich der beliebte Schütze einen Namen. Bernhard Petrik hatte zudem maßgeblichen Anteil an der Gründung der Sparte Bogen im Vereinsjahr 1996. Auf 32 Jahre kann Alfons Hage zurückblicken. 22 Jahre davon war er als Beisitzer tätig und zehn Jahre plante er als  Organisationsleiter die geselligen Vereinsereignisse und Feierlichkeiten im Verein. Wegen seiner umfassenden Mitarbeit bei den Frauenreuther Sportschützen, wurde Alfons Hage 2014 bereits zum Ehrenmitglied ernannt. Auf 40 Jahre Vorstandsarbeit brachte es Bernhard Schultes. 20 Jahre begleitete er bei den Frauenreuther Sportschützen das Amt des Schriftführers und Pressewarts sowie 20 Jahre das Ehrenamt Hauptkassier. Nahe am Geschehen im Verein bleiben die ehemaligen Vorstandsmitglieder dennoch. Nach ihrer Aussage beteiligen sie sich weiterhin an den Vereinsaktivitäten und verrichten Tätigkeiten außerhalb der Vorstandschaft.

Osterschießen ein Magnet

 

Das Osterschießen gehört bei den Frauenreuther Sportschützen zum festen Bestandteil des Jahresprogramms und erfreut sich stets großer Beliebtheit. Der Wettbewerb gleicht mittlerweile einem großen Familienfest. Ganze Familien unterstützen alljährlich den Wettbewerb. 48 Schützen beteiligten sich in diesem Jahr und wurden mit tollen Preisen belohnt. Im Bereich der Sachpreise verzeichnete Elena Schlicht den größten Erfolg. Die weiteren Platzierungen: 2. Gertraud Kappauf, 3. Albert Trottmann, 4. Andrea Schraml, 5. Christian Kraus, 6. Johannes Kastner, 7. Natalie Zeitler, 8. Wolfgang Schraml, 9. Beate Stock, 10. Wolfgang Schlicht. Bei diesem Gaudischießen galt es, ausgeblasene Eierzu treffen, die zahlreich an einem großen verzweigten Ast befestigt waren. In den bunten Eiern steckten Nummern, die zur Auswahl eines Preises aus dem reichhaltigen Gabentempel berechtigten. Freuen durften sich alle Teilnehmer des Osterschießens, denn jeder erhielt einen Preis. Auch die Jüngsten, die sonst nur mit dem Lichtgewehr an den Start gehen, begeisterte der Wettbewerb. Während der Pause bis zur Siegerehrung vertrieben sie sich die Zeit mit Spielen und einem kleinen Malwettbewerb. Noch vor der Siegerehrung entstanden dabei kleine Kunstwerke, die die Kinder an Schützenmeisterin Edeltraud Kaßeckert als Dank für einen tollen Schießabend überreichten. Zum sechsten Mal wurde in diesem Jahr auch der Osterpokal ausgeschossen. Bei diesem Wettbewerb um den von der Vorsitzenden gespendeten Geldpreis und den großen Wanderpokal war zum zweiten Mal eine Frau erfolgreich. Nach Kurt Schramm (2011), Reinhard Schwarz (2012), Andreas Fischer (2013), Carmen Wildenauer (2014) und Albert Trottmann (2015) sicherte sich nun Heike Wildenauer die begehrte Trophäe. Auch das leibliche Wohl kam beim Osterschießen nicht zu kurz. Viele Helfer stellten sich im Vereinsheim in den Dienst der Sache. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert dankte deshalb am Ende für Vorbereitung, Organisation und Abwicklung. Namentlich nannte sie Ottmar Bannert, Erika und Uwe Heider, Gertraud Kappauf, Edeltraud Kaßeckert, Daniel Kaßeckert, Christine Kraus, Claudia Schlicht, Elena Schlicht, Kurt Schramm, Reinhard Schwarz, Carola Stengl, Bernhard Stock und Doris Trottmann. Bilder von der Veranstaltung hier ....

Guter Besuch bei der Jahreshauptversammlung

Neue engagierte Kräfte ersetzen freiwillige „Ausscheider“. Und in der über 110-jährigen Vereinsgeschichte wurde erstmals ein eigenes Jugendgremium gewählt: Die Frauenreuther Sportschützen haben sich neu formiert. Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz stehen weiter an der Spitze des zweitgrößten Vereins im Erholungsort. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert freute sich über die gute Mischung von Mitgliedern aller Generationen bei der Jahreshauptversammlung im Schützenheim. Ausführlich und umfangreich informierte die Vorsitzende über das abgelaufene Vereinsjahr. Der gesamte Bericht hier ....

Faschings-Schießen kam an

Beim Faschingsschießen der Frauenreuther Sportschützen wurden nicht nur die Gewehre angelegt. Auch Karten- und Würfelspiel sowie Bälle lagen am Schützenstand. Ein abwechslungsreiches Programm hatte 2. Sportleiter Peter Kaßeckert zusammengestellt. Er und die weiteren Verantwortlichen der Schießaufsicht – Edeltraud Kaßeckert, Wolfgang Schlicht und Bernhard Stock – boten den maskierten Besuchern unter dem Motto „Mafia, Gangster und Konsorten“ kurzweilige Stunden. Teils in außergewöhnlicher Verkleidung traten die Mitglieder an den Schießstand, um ins „Grüne“ (Tiefschuss) oder auf weiße und schwarze Quadrate (Glücksscheibe) zu zielen. Welchen Trefferpunkt sich die Schützen aussuchten, blieb jedem selbst überlassen. Die Punktzahl verbessern konnten sie an den nächsten Stationen. Beim Würfelspiel wurde taktiert und der Becher von den Profis bis zur Ekstase geschüttelt. Beim Kartenspiel kamen die Zocker zum Vorschein, jedoch war der Eichel-Ober nicht die beste Karte. Zur Faschingsstimmung am Schießstand und im Schützenheim trugen bestes „Zielwasser“ und viele kulinarische Leckerbissen bei. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert lobte die Frauen, die für ein besonders reichhaltiges und schmackhaftes Büfett gesorgt hatten. Am Ende gab es für die glücklichen Gewinner des Fasching- Schießens wertvolle Sachpreise. Den größten Beifall bekam bei der Übergabe des Hauptpreises die Siegerin: Tamara Bannert wurde dabei nicht nur von ihren Team, der dritten Mannschaft gefeiert. Auch die restlichen Teilnehmer des Wettbewerbs spendeten Applaus. Auf den weiteren Plätzen folgten Carola Stengl, Oskar Schuster, Patrick Stengl, Bernhard Stock und Bernhard Petrik. Weitere Bilder finden sie hier ....

Willkommen

beim Schützenverein „Steinwaldia“ 1904 Frauenreuth e.V.

Letzte Änderung: 16.05.2016

Bilder und Grafiken dieser Homepage zum vergrößern bitte anklicken!

Google Kalender

Trainings- und Sporttermine

Veranstaltungen

Sportnachrichten

Ausschreibung und Einladung zur Gaumeisterschaft Bogen 2016 im Freien
Weitere Auskünfte erteilt BSL Ottmar Bannert
GM Bogen 2016.pdf
PDF-Dokument [175.3 KB]

Die Ergebnisse der Gaumeisterschaft 2016, hier ....

 

Ergebnisse vom Rundenwettkampf, hier ....

Mitglieder

Geburtstage im Monat Mai Herzlichen Glückwunsch!

 

Bittner Lisa, Dostler Peter, Härtl Ludwig, Hausknecht Phillip, Heider Alfons, Käß Adrian, Kellner Bernhard, Kellner Hans, Kraus Christian, Kraus Jürgen, Maier Leo, Mitlmeier Carola, Petrik Bernhard, Schlicht Elena-Maria, Schlicht Hans, Schlicht Tina, Schölzl Alfred, Schraml Marie-Luise, Schuster Maximilian, Schwarz Reinhard, Stengl Thomas, Stock Philip, Störtzer Kurt, Völkl Franz

Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder -

Herzlich Willkommen!

(Eintritt 01. März 2016)

Burchyk Angelika, Burchyk Ilya, Schraml Sandra, Zeitler Christian und Zeitler Natalia.

 

Die Frauenreuther Sportschützen wünschen im Verein viel Spaß und großen sportlichen Erfolg!

WetterOnline
Das Wetter für
Friedenfels
mehr auf wetteronline.de
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Bernhard Schultes