Herzlich willkommen beim Schützenverein „Steinwaldia“ 1904 Frauenreuth e.V.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetpräsenz und hoffen, dass Sie alle  gewünschten Informationen finden werden. Auf Ihrem virtuellen Rundgang präsentieren wir Ihnen unser breites Vereinsspektrum. Freuen würden wir uns aber ganz besonders, Sie bald einmal im Schützenheim persönlich begrüßen zu dürfen.

Letzte Änderung der Homepage: 19.09.2021

Sportschützen Frauenreuth ehren treue Mitglieder

 

Corona mit all den Einschränkungen war eine große Herausforderung für den Schützenverein. Trotzdem wurden Arbeiten erledigt. Kurzzeitig konnten auch die Sportwaffen benutzt werden, hieß es in der Jahreshauptversammlung.

 

Das abgelaufene Vereinsjahr war wegen Corona geprägt von den Vorgaben der Behörden und des Schützenverbandes. Es gab keine Wettbewerbe und nur ganz wenige Trainingsabende. Vereinsvorsitzender Wolfgang Schlicht: „Umso mehr danke ich allen, die in diesen Zeiten am Verein festhalten und heute zur Versammlung gekommen sind.“ Leicht rückläufig war die Mitgliederzahl. Den neuen Stand zusammen mit den Fördermitgliedern gab Schlicht mit 196 Personen an.

Stark eingeschränkt waren auch die kulturellen Veranstaltungen. „Wir haben zwar einen Maibaum geschlagen, durften ihn aber nicht aufstellen", berichtete Schicht. "Zum Glück konnten wir wenigstens unseren Christbaum am Dorfanger in Frauenreuth errichten“, dankte er Oskar Schuster für die Spende. Der Schützenmeister dankte allen Unterstützern, die den Vereinsbetrieb am Laufen hielten. Dazu zählte er auch die Arbeitseinsätze rund um die Sportanlage. Sportleiter Daniel Kasseckert hoffte, dass zumindest die anstehende Vereinsmeisterschaft und das Königsschießen durchgeführt werden können. Im Kassenbericht von Patrick Stengl für 2020 war sogar ein leichtes Plus vermerkt, da wegen Corona keine Vorhaben umgesetzt wurden und einige Spenden eingingen.

Im Mittelpunkt der Zusammenkunft standen die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder. Die beiden Vorsitzenden Wolfgang Schlicht und Adrian Käß zeichneten mit Urkunden und einem edlen Tropfen für 10-jährige Treue Dieter Heidler und Beate Kraus aus. 25 Jahre Mitglied sind Tamara Bannert, Gottfried Härtl, Edeltraud Kasseckert, Peter Kasseckert und Thomas Kasseckert. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Petra Bannert, Gisela Hage, Hans Rauch, Artur Schlicht und Albert Trottmann ausgezeichnet. Bereits 50 Jahre gehören Reiner Kreuzer und Kurt Störtzer dem Verein an.

Die silbernen Ehrenzeichen des Oberpfälzer Schützenbundes erhielten Petra Bannert, Tamara Bannert, Edeltraud Kasseckert, Peter Kasseckert, Thomas Kasseckert und Beate Kraus. Das goldene Ehrenzeichen des Oberpfälzer Schützenbundes wurde an Albert Trottmann verliehen.

Gelungener Start der Bogenschützen

 

Mit Zuversicht aus der Pandemie: Langsam kehren die Frauenreuther Sportschützen zum Normalbetrieb zurück. Seit Freitag, 4. Juni 2021, betreiben die aktiven Mitglieder wieder den Schießsport mit Pfeil und Bogen. Die noch immer vorhandenen Hygieneregeln sowie das geschlossene Schützenheim konnten die Sportfreude der neun Schützen dabei jedoch nicht mindern. Bei relativ gutem Wetter war es deshalb verständlich, das im Bogenunterstand die ersten Pfeile im Gold – selbstverständlich auf Abstand - gefeiert wurden. Vorsitzender Wolfgang Schlicht. „Bei gutem Wetter werden wir das Training mit Pfeil und Bogen, freitags ab 19 Uhr, vorerst beibehalten“. (Bild zum vergrößern anklicken).

 

Vier Arbeitseinsätze mit vielen Helfern

 

Bevor der Vereinsbetrieb mit coronabedingten Sonderregelungen erfolgen konnte, wurde um das Schützenheim der Frauenreuther Sportschützen fleißig gewerkelt. 12 Mitglieder beteiligten sich an einem Großeinsatz. Nötig wurden die Arbeiten, nachdem das Schützenheim seit langem nicht mehr geöffnet war. Die Außenanlagen, das Bogengelände und die Zugänge zum Schützenheim wurden dabei auf Vordermann gebracht. Zuvor wurde bereits die Bogenanlage gemäht und für den Sportbetrieb vorbereitet. Ein weiterer Einsatz durch das Reinigungspersonal galt den Innenräumen der Sportanlage. Neu gebaut wurden auch die Scheibenständer für die Bogenscheiben sowie ein Zaunfeld zur Absicherung des Freigeländes. Auch hier war die Beteiligung durch die Mitglieder besonders erfreulich. Der Verein bedankt sich deshalb und sagt „Vergelt`s Gott“ für das gezeigte Engagement.

 

Impressionen von den Arbeiten, siehe Fotos. Zum vergrößern anklicken!

 

 

Die Pandemie zwingt das vielfältige Vereinsleben der Frauenreuther Sportschützen in die Knie. Auch 2021 wird es wohl keine großen Wettbewerbe, Feiern und Feste geben. Mit Zusammenhalt, Mut und Zuversicht blickt man dennoch in die Zukunft.

 

weiter lesen .....

 

Die neusten

Ergebnisse

unserer

Sportschützen,

hier ....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhard Schultes