Herzlich willkommen beim Schützenverein

„Steinwaldia“ 1904 Frauenreuth e.V.

Letzte Änderung der Homepage: 09.08.2017

----------------------------------------------

Saisonabschluss

Uwe Heider brutzelte  für die Mitglieder auf offenem Feuer besonders schmackhafte Bratwürste und würziges Grillfleisch. Mit einer Feier auf der Bogenanlage beendeten die Frauenreuther Sportschützen, gut bewirtet durch Claudia Schlicht, die Wettkampfsaison 2016/17. Vor der alljährlichen Sommerpause freuten sich Jung- und Seniorenschützen auf die freien Tage.  Eine Bastelstunde im Schützenheim, organisiert vom Jugendgremium und der Jugendleitung, erfreute die Jungschützen. Tina und Elena Schlicht hatten zudem lustige Spiele vorbereitet, die nicht nur den Jungschützen großen Spaß bereiteten. Erstmals in der Vereinsgeschichte wurden zum Saisonabschluss auch Ehrungen und Auszeichnungen vergeben. Daniel Kaßeckert hatte im Vorfeld zwei Wettbewerbe für das Deutsche Sportabzeichen sowie für das kleine Leistungsabzeichen des Deutschen Schützenbundes ausgeschrieben. Mit der ersten Beteiligung zeigte sich der rührige Sportleiter zufrieden. In den zurückliegenden Wochen hatten sich Daniel Kaßeckert, Edeltraud Kaßeckert, Adrian Käß, Christian Kraus, Carola Stengl, Jasmin Stengl, Patrick Stengl, Bernhard Schultes und Bernhard Stock an den Wettbewerben beteiligt. Attraktive Urkunden und Leistungsnadeln - siebenmal in Gold, zweimal in Silber - sowie je eine Rose waren nun der Lohn für die Bemühungen. Die Sommerpause endet am 24. August, Trainingsauftakt zur neuen Wettkampfsaison: 25. August 2017. Das Schützenheim bleibt in der Sommerpause geschlossen. Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine schöne Ferien- und Urlaubszeit.

I

I

I

I

I

I

I

I

I

I

Jungschützen aus der Oberpfalz verbringen erlebnisreiche Tage im Zeltlager in Friedenfels

 

Das alljährliche große Zeltlager der Oberpfälzer Schützenjugend hat eine lange Tradition. In diesem Jahr schlug der Schützennachwuchs sein Lager im Erholungsort Friedenfels auf. 52 Zelte und drei große Verpflegungszelte beherbergten hinter der Steinwaldhalle 81 Kinder und 23 Betreuer. Organisator und Lagerleiter Bernhard Schmidt vom Schützengau Steinwald hatte zusammen mit vielen Helfern ein tolles fünftägiges Programm vorbereitet. Was den Organisator besonders freute war, dass sich an dem Zeltlager auch zahlreiche Funktionsträger des Oberpfälzer Schützenbundes und aus den einzelnen Schützengauen als Betreuungskräfte beteiligten. So waren der 2. OSB-Vizepräsident Wolfgang Bauer und Steinwaldgau-Schriftführer Wolfgang Schlicht in das Lagerleben eingebunden. Das vielseitige und abwechslungsreiche Programm begeisterte die Kinder zwischen 6 und 17 Jahren. Neben einer Brauereiführung mit einer erfrischenden Limonade, Freibadbesuchen, der Besichtigung des Greifvogelparks Katharinenberg, der Wanderung durch Europas größtes Felsenlabyrinth auf der Luisenburg und der Beteiligung am Friedenfelser Ferienprogramm sowie dem Bedrucken eines T-Shirts gab es einen Elternnachmittag und den Besuch eines Lagergottesdienstes. Neben dem Spalierstehen für ein Hochzeitspaar sorgten aber auch die vielen Lagerspiele und lauschigen Nächte am Lagerfeuer für Kurzweil. An der Versorgung und Zubereitung der Speisen durften die Kinder mithelfen. Die Küchenchefs Monika, Kerstin und Sandra Reisinger bekamen Unterstützung durch zahlreiche Mädchen beim täglichen Abwasch. Gute Erfahrungen hat der Oberpfälzer Schützenbund seit Jahren bei der Zusammenarbeit mit dem örtlichen Schützenverein bei der Programmgestaltung. Der Schützenverein Frauenreuth richtete deshalb eine nächtliche Gruselwanderung für die Mädchen und Jungen aus. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert hatte dazu 17 weitere Mitglieder ihres Vereins angeheuert und mit den dafür entworfenen Kostümen und Masken vorab ein "Probetraining" im finsteren Wald durchgeführt. Dass sich diese Veranstaltung zum Höhepunkt des Zeltlagers entwickeln sollte, hatte keiner der Beteiligten erwartet. Nach Einbruch der Dunkelheit startete der OSB-Schützennachwuchs zu einer 70-minütigen Wanderung. Auf den Wald- und Feldwegen erschreckten Mitglieder der Sportschützen Frauenreuth, verkleidet als Zombies, Sensenmann oder Gespenst. Von der vorab gezeigten unbändigen Fantasie beim Aufeinandertreffen mit den Geistern, war von manchem Knirps dabei nicht mehr viel zu spüren. Mehrmals griffen die Mädchen oder Buben beim Auftauchen einer Gruselfigur an die Hände ihrer Betreuer und zeigten dabei weitaus weniger Lust auf Geisterjagd und Gänsehaut. Nach der Rückkehr ins Zeltlager und dem glücklichen Überstehen der Schockwirkungen, war der Tatendrang der Kinder im Versorgungszelt und am Lagerfeuer jedoch wieder ungebrochen. Viele wünschten sich dabei eine Wiederholung des Zeltlagers im nächsten Jahr.

 

----------------------------------------------

 

Die stattgefundenen Veranstaltungen 2017 finden Sie hier ....

 

Die nächsten Termine

Viel geboten wird im Schützenverein Frauenreuth. Sportliche Wettbewerbe, gesellschaftliche Ereignisse und Arbeitseinsätze stehen im Veranstaltungskalender. Ein Klick und Sie haben alle Termine vor sich ….

Sport

 

Auschreibungen und Ergebnisse

 

Neu:  Gaumeisterschaft 2017

 

Vereinsnachrichten

Neue Informationen demnächst hier

 

 

Die letzten Ereignisse

Neue Könige und Vereinsmeister, runde Geburtstage, Versammlungen und gesellschaftliche Wettbewerbe - die Frauenreuther Sportschützen boten in den zurückliegenden Wochen ein tolles Programm. Die letzten Ereignisse in Wort und Bild finden sie hier …. 

Ihr Weg für die Anreise ins Schützenheim der SG "Steinwaldia" 1904 Frauenreuth, Routenplaner .....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhard Schultes