Herzlich willkommen beim Schützenverein „Steinwaldia“ 1904 Frauenreuth e.V.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetpräsenz und hoffen, dass Sie alle  gewünschten Informationen finden werden. Auf Ihrem virtuellen Rundgang präsentieren wir Ihnen unser breites Vereinsspektrum. Freuen würden wir uns aber ganz besonders, Sie bald einmal im Schützenheim persönlich begrüßen zu dürfen.

Letzte Änderung der Homepage: 25.01.2020

Beim ersten Mal gleich abgeräumt
 

Zum ersten Mal bei der Steinwaldrunde und direkt an die Spitze der Siegerliste – dieses Kunststück ist Manfred Haas gelungen.

 

Manfred Haas von der SG 1898 Thumsenreuth (vorne mitte) gelang der Sieg beim 3. Wettbewerb der Steinwaldrunde. Auf den weiteren Plätzen folgten Peter Bumke „Steinwaldia“ Frauenreuth (vorne links) und Bernhard Wenning, „Edelweiß“ Siegritz (vorne rechts). Die Glückwünsche von Rundenwettkampfleiter Reinhard Schwarz (hinten rechts) galten neben den Einzelsiegern auch der besten Mannschaft (rechtes Bild).

 

Steinwaldia“ Frauenreuth I mit Peter Kaßeckert, Peter Bumke und Alfons Hage (vom links), gewinnen die Mannschaftswertung.

 

 

(25.01.2020 - bsc) Es war ein perfekter Auftakt: Im mollig warmen Schützenheim der SG „Einigkeit“ Erbendorf gab Manfred Haas, Mitglied der SG 1898 Thumsenreuth, seinen Einstand und gewann mit einem 18,3-Teiler den Hauptpreis, einen großen Wurstkorb. Rundenwettkampfleiter Reinhard Schwarz freute sich über das große Teilnehmerfeld. Die Vereine Erbendorf, Thumsenreuth, Siegritz, Reuth und Frauenreuth hatten zehn Mannschaften und zahlreiche Einzelschützen entsandt. Nach der Weihnachtszeit und Halbzeitpause des Wettbewerbs freuten sich auch die Senioren auf das erneute Aufeinandertreffen und geizten nicht mit guten Tiefschüssen. Wenngleich keinem der erfahrenen Sportschützen ein einstelliger Teiler gelang, so hatte das Auswertungsteam um Reinhard Schwarz ein Überangebot von 20- bis 30-Teilern unter den Top 10 einzureihen. Neben dem sportlichen Reiz ging es auch wieder um einen geselligen Abend, gut betreut durch Vereinswirtin Margit Helgert. Die Siegerehrung leitete Rundenwettkampfleiter Schwarz. Für den Einzelsieger gab es großen Applaus. Neben den Verantwortlichen des Wettbewerbs gratulierten weitere Teilnehmer und ganz besonders die Vereinskollegen von Manfred Haas. Sie wünschten dem Newcomer weiterhin viel Erfolg. Den zweiten Platz sicherte sich Peter Bumke von „Steinwaldia“ Frauenreuth mit einen 20,6-Teiler vor Bernhard Wenning von „Edelweiß“ Siegritz mit einem 22,1-Teiler. Die beste Mannschaft des Wettbewerbs zur Steinwaldrunde stellte der Schützenverein Frauenreuth, der mit seiner ersten Mannschaft (insgesamt 70,5-Teiler) in der Besetzung Peter Bumke, Alfons Hage und Peter Kaßeckert an den Start ging. Den zweiten Platz sicherte sich Thumsenreuth mit Manfred Haas, Rosi Fenzl und Alois Wolfrum. Auf dem dritten Platz folgte Erbendorf mit Bernhard Helgert, Tatjana Mathes und Alois Heindl. Der nächste Wettkampf findet am 12. Februar ab 18.30 Uhr in Reuth statt.

Glücksschießen eröffnet neues Vereinsjahr
 

 

(17.01.2020 – bsc) Ein Spekulierschießen zum Auftakt ins neue Vereinsjahr hat bei den Frauenreuther Sportschützen Tradition. Verbunden war die erste offizielle Zusammenkunft im Vereinsheim mit einer Monatsversammlung. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert lud hierbei die Mitglieder bereits zur Jahreshauptversammlung recht herzlich ein. Bei der Zusammenkunft am 6. März (siehe unten), stehen den Sportschützen gravierende Änderungen ins Haus. Zahlreiche Mitglieder der Führungsebene treten bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr an. Der Schützenverein Frauenreuth muss für sie Nachfolger wählen. Am Schützenstand leitete Peter Kaßeckert das Spekulierschießen souverän und im Vereinsarchiv konnten sich die folgenden fünf Erstplatzierten verewigen (von links): 1. Edeltraud Kaßeckert, 2. Daniel Kaßeckert, 3. Claudia Schlicht, 4. Thomas Stengl, 5. Uwe Heider.

 

Die nächste Veranstaltung:

 

 

Königsschießen 2020

 

 

Michael Wildenauer und Rita Petrik das neue Königspaar

 

Die Königsriege für das Sportjahr 2020

 

Schützenkönig: Michael Wildenauer, 1. Ritter: Daniel Kaßeckert, 2. Ritter: Bernhard Stock,

Schützenliesl: Rita Petrik, 1. Ritterin: Jasmin Stengl, 2. Ritterin: Tamara Bannert

Seniorenkönig: Alfons Hage, 1. Ritter: Kurt Schramm, 2. Ritter: Reinhard Schwarz

Luftpistolenkönig: Bernhard Stock, 1. Ritter: Peter Kaßeckert, 2. Ritter: Dominik Stock.

 

(18.11.2019 - bsc) Michael Wildenauer darf seit Freitag (15. November) die Königskette der Frauenreuther Sportschützen tragen. Nach 2006, als Wildenauer den begehrtesten Titel eines jeden Schützen bei der Jugend errungen hatte, landete er nun wieder einen Volltreffer. Bei den Erwachsenen in der Schützenklasse sicherte er sich mit einem 185-Teiler knapp vor Daniel Kaßeckert und Bernhard Stock die Regentschaft für das Sportjahr 2020. Bei den Damen gelang dies Rita Petrik, die nach 2001 zum zweiten Mal das Lieslhorn und einen großen Strauß Blumen in Empfang nehmen durfte. Ihr zur Seite stehen Jasmin Stengl und Tamara Bannert. Der beste Schuss beim Königsschießen gelang Bernhard Stock, der als erfahrener Pistolenschütze schon viele Preise und Titel gewonnen hat. Mit einem 34-Teiler darf er sich nach 2014 erneut Pistolenkönig nennen. Dicht auf den Fersen waren ihm Peter Kaßeckert und Dominik Stock. Mit dem geringsten Teilerunterschied in allen Wettkampfklassen mussten sie sich jedoch mit den Titeln des ersten und zweiten Ritters begnügen. Bei den Senioren sicherte sich zum ersten Mal Alfons Hage die Königswürde. Als Ritter stehen ihm Kurt Schramm und Reinhard Schwarz zur Seite. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert überreichte bei der Königsproklamation unter großem Applaus die Insignien für das Sportjahr 2020 an die Gewinner. Weitere Bilder von der Königsproklamation, hier ….

 

 

Die neusten

Ergebnisse

unserer

Sportschützen,

hier ....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhard Schultes